Featured Video Play Icon

NIEWIADOW 126 NT: Vorstellung, Vor- & Nachteile, Langzeittest

In diesem Artikel stellen wir dir den Wohnwagen Niewiadow 126 NT vor. Erfahre alles über seine Stärken und Schwächen. Möchtest du außerdem wissen, wie er in unserem Langzeittest von 340 Nutzungstagen abgeschlossen hat? Dann bist du hier gold-richtig.

Eigenschaften und Fakten zum Niewiadow 126 NT

Beim 126 NT handelt es sich um die Version mit Thedford Chemie WC. Mit nur rund 4,50 Länge und 2,05 Breite bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 850 Kilogramm  eignet er sich auch hervorragend für kleinere Zugfahrzeuge und schmälere Strassen.
Durch die relativ kurze Deichsel und die schmale Achse folgt er nahezu spurtreu dem Zugfahrzeug und ist daher auch bestens für weniger geübte Fahrer geeignet. Dank der Antischlingerkupplung zeigt er dennoch ein stabiles Fahrverhalten.
Das Leergewicht liegt bei knapp unter 700 Kilogramm. Fahrbereit, also inklusive Gas, Wasser und Stromkabel liegt der Wohnwagen je nach verwendeten Mengen bei ca. 720-720 Kilogramm. Somit bleiben noch etwa gut 120-130 Kilogramm für die restliche Zuladung.

Niewiadow 126 NT: Vorstellung und Test
Die 3 bekanntesten Niewiadow Modelle

Wohnwagen von Niewiadow voll im Trend

Der polnische Anhängerproduzent Niewiadow wurde bereits 1920 gegründet. Die Minicaravans wurden erstmals 1973 vorgestellt und sind somit inzwischen über 40 Jahre am Markt. Doch erst im Laufe der letzten Zeit erfährt die Marke aufgrund des PKW downsizings wieder zunehmend Aufmerksamkeit, weil man die knuffigen Teile einfach mit allen Mittelklasse- und auch den meisten Kleinwagen gut ziehen kann. Viele Interessenten stehen der Sache aber zumeist misstrauisch gegenüber, da Niewiadow in Deutschland nach wie vor wenig verbreitet ist – auch Informationen sowie Handelsvertretungen sind nach wie vor rar.

Niewiadow verwendet viele bewährte Markenkomponenten, welche auch bei den meisten anderen Herstellern zum Einsatz kommen. So z.B. das Fahrwerk von Knott, die optionale Antischlingerkupplung von ALKO, alle drei Gasgeräte (Herd, Heizung Kühlschrank) von Dometic , das Chemie WC von Thedford, Seitz-Rollos sowie eine Fiamma Dachhaube.

Zuverlässigkeit der Wohnwagen-Bauteile und Zubehör

Niewiadow N126NT Anti-Schlingerkupplung von Alko
An der Deichsel wurde nicht gespart: Eine Anti-Schlingerkupplung von Alko sorgt für sicheren Halt am Zugfahrzeug

Hauptmerkmal von Niewiadow stellt die in Voll-Gfk hergestellte Karosse dar. Also glasfaserverstärkter Kunststoff– sprich aufwändige Handarbeit. Durch die Wandstärke von gut 4-5 mm ist die komplette Außenhaut besonders widerstandsfähig gegen Hagel, Äste, Eis und Schnee und sonstige äußere Einflüsse. Dallen kann es keine geben, wenn dann Kratzer. Diese können ggf. dank der relativ dicken Bootsbau-Gelcoat-Lackschicht mit etwas handwerklichem Geschick mit feinem Schleifpapier und Politur leicht behoben werden.
Weiterer Vorteil besteht darin, dass dank der Eigenstabilität der Wohnwagen Karosse ausser in den Fensterrahmen keine Holzleisten mehr in den Wänden nötig sind, welche oft bei älteren Wohnwagen wegen Undichtigkeiten verfaulen.
Selbst die Bodenplatte besteht aus einem GFK Formteil. D.h. auch hier kann nach Jahrzehnten nichts verrotten, sowie man es von der herkömmlichen Holz-Styropor-Sandwich-Bauweise kennt.

Weitere Details zum Niewiadow Wohnwagen

Rund um den Niewiadow 126NT Gaskasten

Niewiadow-n126NT-Gaskasten
Der Gaskasten bietet Platz für bis zu 2 11Kg Gasflaschen und es bleibt sogar noch etwas Platz für andere Utensilien

Die beiden Gaskastenschlösser sind etwas gewöhnungsbedürftig, da sich der asymmetrische Schlüssel zum Einen immer nur von einer Seite einschieben lässt, zum anderen kann er nur nach zurückdrehen in den geschlossenen Zustand wieder abgezogen werden.
Platz bietet der Gaskasten mehr als genug. Es passen bis zu zwei 11Kg Flaschen in die robuste Stahlrahmenhalterung und selbst dann gibt’s drum herum immer noch Platz für andere Utensilien.
Es gilt aber zu beachten, dass der Kasten durch die offene Rückwand natürlich nicht wasserdicht ist. D.h. Dinge, die nicht nass werden sollten, haben hier nichts verloren. Am besten nutzt man den übrigen Raum für Getränke-, idealerweise Kunststoffflaschen. Das empfiehlt sich sogar, da der 126 NT durch die Küche und die Nasszelle im Heck von Grund auf schon relativ hecklastig ist. Zu wenig Stützlast auf der Kupplung bedeutet nervöseres Fahrverhalten des Hängers und somit Anstieg der Schlingergefahr.
Über die Optik und Verarbeitung der Scharniere lässt sich streiten, funktionell ist es allemal. Sollte hier je Eines kaputtgehen, kann man sich mit Standardware aus dem Baumarkt behelfen. Etwas Fingerspitzengefühl braucht es beim Schließen der Gaskastenklappe, da man mit dem Drehriegel genau in die Verankerung treffen muss.

Fenster, Rollos und Fliegenschutz am Niewiadow 126 NT

Die Fenster sind zwar keine Markenprodukte, aber ebenfalls doppelt verglast und robust. Bug und Heckfenster sind aufstellbar und lassen sich durch die Klemmung in beliebiger Position fixieren.

Heckleuchten und Lichter des 126 NT

Die Heckleuchtenträger werden ebenfalls aus Gfk gefertigt und sind als austauschbares Teil separat angebracht. Die Rücklichter sind Standardware und somit bei Bedarf in jedem gut sortierten Kfz-Ersatzteilehandel erhältlich.

Das Heck vom Niewiadow 126 NT Wohnwagen

Das Thedford Chemie WC ist bequem von außen zu entleeren. Den 126NT gibt es zwar auch mit Heckfahrradträger, wovon wir aber wegen der Hecklastigkeit eher abraten. Wer darauf Wert legt, muss auf ausreichendes Ausgleichsgewicht im Bugbereich, sowie das maximal zulässige Gesamtgewicht besonders beachten. Für dieses Vorhaben empfiehlt sich auch die 1000kg Auflastung!

Der Niewiadow 126 N ohne WC und mit Mittelküche stellt hierfür die bessere Alternative dar.

Hereinspaziert: Die Eingangstüre

Die leider nur einteilige Eingangstüre ist ebenfalls ein robustes GfK-Formteil.
Das von aussen entleerbare Thedford Chemie-Wc ist serienmäßig. Ebenso ein Unterflur-Reserverad, Stoßdämpfer und ein fertig konfektioniertes Verlängerungskabel.

Das Innenleben vom Niewiadow 126 NT überzeugt

Die Stehhöhe beträgt durch die Dachwölbung zwischen 1,70 vorne im Bug, 1,80 im Heck und max. 1,85m im Bereich der Dachhaube.

  • Elektrik: Die Lampen sind alle mit 12 Volt Birnen ausgestattet, somit funktioniert die Innenbeleuchtung am Zugfahrzeug hängend auch unabhängig vom Netzanschluss. Es gibt leider nur eine Steckdose unterhalb der rechten Sitzbank am Staukasten.
  • Isolierung: Diese ist vergleichsweise dünn und lässt sich natürlich nicht mit der herkömmlichen Sandwichbauweise vergleichen, bei der die Wandstärken durchschnittlich gut 25 -30mm betragen. Mit der optionalen Trumaheizung bekommt man den Wohnraum des Wohnwagens zwar immer warm, jedoch strahlen die dünnen Wände deutlich mehr Kälte ab. Für längeres Wintercamping bei Minustemperaturen ist der Niewiadow 126 NT daher weniger geeignet. Als Vorteil ist zu nennen, dass das verwendete Schaumstoffvliess aber akustisch etwas besser dämmt gegenüber der herkömmlichen Sandwichbauweise.
  • Sitzgruppe: Die Sitzgruppe lässt sich mit wenigen Handgriffen zum Doppelbett umbauen. Mit 1,95m x 1,30m können hier 2 durchschnittliche Erwachsene gut liegen. Über der Sitzgruppe sind rundum flache Staufächer angebracht.
  • Staufläche: Die Staukästen unter den Sitzpolstern sind nur von innen zugänglich. Außenstauklappen werden seitens des Herstellers ab 2019 auch angeboten. Der Kleiderschrank ist mit 50×50 cm groß genug für Kleiderbügel und mit 1,30m auch ausreichend hoch, so dass auch auf den beiden Schrankböden weitere Kleidung verstaut werden kann. Stauraum gibt’s ansonsten in den Küchenunterschränken mehr als genug. Auch hier ist darauf zu achten, eher leichte Utensilien zu verstauen und nur spezielles Campinggeschirr zu verwenden.
  • Fensterrollos: Das aufstellbare Bug und Heckfenster ist mit Seitz-Verdunklungs- und Fliegenrollos ausgestattet. Die beiden Seitenfenster sind nicht aufstellbar und Vorsicht: Auch nicht mit Verdunklungsrollo  ausgestattet! Hier kann man sich aber ggf. selbst behelfen. Es gibt handelsübliche, günstige Rollos für ca. 10EUR, die sich mit etwas handwerklichem Geschick hinter die Blende und Vorhang montieren lassen. Wer dennoch auf Sichtschutz Wert legt aber keine Rollos nachrüsten möchte, sollte sich bei Neuanschaffung für undurchsichtige Gardinen (Typ „new cream“) entscheiden. Diese haben sich  als ausreichend herausgestellt.
  • Die Nasszelle ist serienmäßig bereits mit Duschtasse, dem Thedford Chemie WC sowie mit Spiegel und klappbarem Waschbecken ausgestattet. Optional gibt es auch noch einen Duschausbau mit Vorhang und kleiner 220 Volt Warmwassertherme oder 10 Liter Gastherme. Die Frischwasserkanister befinden sich in dem Staufach hinter dem WC und sind somit leider etwas schwerer zugänglich. Wen das stört, kann sich die Tanks aber auch vorne im Gaskasten installieren. Hierfür ist allerdings handwerlicher Einsatz von Nöten, da man den Wasserschlauch nach vorne verlängern und daher einige Bohrungen setzen muss. Gerade für diejenigen, die den 126 NT Wohnwagen unbedingt mit Heckfahrradträger ausstatten möchten, sehen wir diese Umbaumaßnahme aufgrund der Hecklastigkeit als dringende Bedingung.
  • Kühlschrank: Der Dometic-Kühlschrank mit 55 Litern Inhalt und Eisfach kann mit 12, 220Volt oder Gas betrieben werden. Durch die separate Anordnung bietet er zusätzliche Ablage- und Abstellmöglichkeit, auf die man durch die schmale Küchenzeile durchaus angewiesen ist.
  • Komfort: Von Komfort und Verarbeitung gibt es hier und da natürlich kleine Abstriche. Beispielsweise diverse Möbelspaltmaße, die filigrane Gardinenblende oder auch der etwas „zarte“ Spritzschutz an der Spüle. Der Fußbodenbelag ist einfach überlappend zugeschnitten und an den Rändern lose. Dadurch halten sich hier des öfteren heruntergefallene Kleinteile versteckt.

Langzeittest am Niewiadow 126 NT – Mängel und Verschleiß

In den 2 Jahren und rund 340 Nutzungstagen (Fahr- und Wohnbetrieb) waren keine außergewöhnlichen Verschleißerscheinungen festzustellen. Lediglich die Reifen (2,8 Bar) waren an den Außenkanten grenzwertig abgefahren. Manche Serien sind etwas robuster bereift und können mit bis zu 3,5 Bar befüllt werden.

Zusammenfassung der Vor- und Nachteile des Niewiadow 126 NT Wohnwagen

Wer sich also Gedanken über die Anschaffung macht, für denjenigen hier nochmals eine Zusammenfassung sowie unser Statement.

Unser Fazit und Testergebnis zum Wohnwagen von Niewiadow

Aus unserer Sicht ist der Wohnwagen gut geeignet für:

  • Mangel an Abstell-/ Unterstellmöglichkeit: Outdoorstellplätze, enge Stellplätze besser möglich, tlw. auch carporttauglich
  • Aktivurlauber mit viel Ortswechsel, bei denen die Übernachtung und das feste Dach überm Kopf im Vordergrund steht
  • Kurzurlauber /Wochenend-/Spontantripps. Schnelles & unkompliziertes Anhängen ohne großen Streß, Anstrengung und Aufpassen beim Rangieren
  • Gewerbe: Auch für Handwerker und Monteure, welche längere Zeit Solo unterwegs sind, durch das einfache Handling bestens geeignet

Alternativen zum 126 NT:

Der 126 NTL mit Riesenbett (1,95 x 1,85, Kühlschrank dafür im Heck), der 126 N oder 126 NN ohne WC aber mit zusätzlicher Sitzgruppe, der kleinere 126 d bzw. 126 ET, oder alternativ der neu auf den Markt gekommene und größere Nova 340 mit 1.000 Kg zulässigem Gesamtgewicht

Wenn du Dich für diese Modelle interessierst, findest Du demnächst in unserem PREMIUMBEREICH einen weiteren Beitrag zu den „gängigsten Grundrissen“:

Jetzt interessiert uns natürlich, ob Dir unser Test gefallen hat – vielleicht hast du ja auch schon Erfahrungen mit dem 126 NT gemacht? Dann hau in die Tast und hinterlasse unseren Lesern ein Kommentar. Natürlich freuen wir uns auch, wenn du den Test mit deinen Freunden teilst. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warte, du hast was vergessen!

Mit unseren Tipps schaffst DU SELBST viele Herausforderungen
des Camping-Alltags und wirst über neue Anleitungen und Tipps informiert