Featured Video Play Icon

Wohnwagen Wingamm Rookie 3.5 – Vorstellung und Langzeittest

Heute wollen wir euch einen weiteren Exoten der Caravan Szene vorstellen: Den Rookie 3.5 des italienischen Caravan Herstellers Wingamm aus Verona beim Gardasee. Beim Wingamm Rookie 3.5 handelt es sich um einen Mini-Wohnwagen, der kompakt und leicht ist. Mit der umbaubaren Bug-Sitzgruppe und seiner außergewöhnlich großen Nasszelle bietet der kleine Wohnwagen allerdings mehr Komfort als übliche Mini-Wohnwagen. In diesem Beitrag zeigen wir euch, was Ihr über den Rookie unbedingt wissen solltet, seine Vorteile und Nachteile und für wen sich das Modell eignet.

Die Karosse – Eine GFK-Besonderheit unter den Caravans

Der italienische Hersteller mit Sitz in Verona in Norditalien baut seit 1977 vorwiegend Reisemobile und hat sich dabei auf die Voll-Gfk-Monocoque-Bauweise spezialisiert. Das heißt, die Karosse ist nicht aus mehreren Gfk-Teilen zusammengebaut, sondern besteht aus nur einem einzigen Teil– ohne Nähte, ohne Kanten und ohne Überlappungen. Diese aufwändige Bauweise stellt neben der Robustheit mit Abstand die langlebigste und dichteste Variante eines Wohnwagens dar.

Der Rookie 3.5 war bislang der einzige Wohnwagen von Wingamm, welcher ursprünglich aus Teilen einer Wohnmobilkarosse entstand. Durch futuristische Feinheiten und Rundungen wurden dann einzigartige Modelle gestaltet.

Futuristisches Design auf Kosten der Fahreigenschaft

Leider hat die weit nach unten gezogene Karosse relativ wenig Bodenfreiheit, das heißt hier kann es beim Überfahren von Absätzen, Ein-und Ausfahrten mit entsprechenden Rampenwinkeln gerne mal zu Aufsetzern kommen. Insbesondere tiefer- oder auch höher-gelegte Zugfahrzeuge mit abnormer Kupplungshöhe steigern die Gefahr des Aufsetzen. (Im Video zu sehen)

Eigenschaften die man über den Rookie 3.5 wissen muss

Der Rookie gehört zwar durchaus auch zu den Klein-Wohnwagen bzw. Mini-Wohnwagen, hat aber durch die Bauart und in diesem Fall durch die Autarkausstattung mit Bord-Batterie, Warmwasserboiler und Abwassertank (55 Kg) ein relativ hohes Grundgewicht von gut 870 Kg – und das ohne Wasser oder Gas! Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 1.000 Kg. Somit bleibt insgesamt eine Zuladung von nur rund 130 Kg übrig. Das heißt, dass mit z.B.

  • Gasflaschen
  • Stromkabeln
  • 2 Fahrrädern auf der Deichsel

sowie je nach Wassermenge die 1.000 Kg schon beinahe ausgeschöpft sind!

Ist der Rookie geeignet für Kleinwagen? Vorsicht beim Gewicht!

Auf dem Caravan-Markt wird der Rookie des Öfteren als besonders geeignet für Kleinwagen bezeichnet und mit einem Gewicht von nur 750Kg beworben. Das entspricht unserer Meinung nach nicht der Realität! Selbst ohne die Sonderausstattungen kann das Leergewicht kaum unter 800Kg liegen.

Mit zum höheren Grundgewicht tragen außer der Gfk-Bauweise auch die Scharniere und Schließmechaniken aus Metall bei. Bei diesen Teilen wurde mit der Qualität nicht gespart – sie sind robust und langlebig. Verbaut sind sie zum Beispiel an der Eingangstür, der WC Klappe und der Gaskastenklappe.

Kann die Qualität und Konstruktion des Wohnwagens überzeugen?

Die Gaskastenklappe des Wingamm Rookie 3.5

Insbesondere der Schließmechanismus der Gaskastenklappe hat sich bei uns gut bewährt. Die Klappe fährt beim Öffnen nach oben und reicht somit am Fahrradträger vorbei. Wir finden, dass ist ein großer Vorteil wenn man nicht immer die Räder abmontieren muss.

Welche Gasflaschen passen in den Wohnwagen?

Normalerweise passen 2×5 Kg bzw. auch 11 Kg Gasflaschen in den Kasten, allerdings sind die Schrauben der original Flaschenhalter an unserem Rookie 3.5 bereits nach der ersten Fahrt aus der dünnen Rückwand ausgebrochen! Wir haben daraufhin eine separate Platte an die beiden Alu-Schienen montiert (Siehe Video). Perfekt, die Flaschenhalter heben -jedoch mit einem Abstrich: Jetzt passen nur noch 5kg Flaschen in den Gaskasten. Mit denen kommt man aber sehr gut aus. Von 11Kg Flaschen raten wir sowieso ab, da der Rookie, insbesondere die autarke Version, von Haus aus schon relativ kopflastig ist! Werden dazu noch 2 Fahrräder mitgenommen und zusätzlich noch Wasser in den vor der Achse sitzenden Frischwassertank gefüllt, werden so oder so die meisten Kleinwagen-Stützlastgrenzen um die 50 kg überschritten.

Frischwassertank

Der Frischwassertank sitzt beim Rookie 3.5 unter dem Wohnwagen

Der Frischwassertank ist bequem von außen befüllbar. Besonderheit hierbei ist, dass der Tank nicht wie gewöhnlich in eine Sitzbank installiert wurde, sondern am Unterboden. Das hat zwar den Vorteil des weiteren Stauraumzugewinns, aber den gravierenden Nachteil, sollte eines Tages die Wasserpumpe ihren Dienst quittieren! Denn Für den Austausch muss der gesamte Tank abmontiert werden, was idealerweise eine Hebebühne erfordert. Der optionale Abwassertank sitzt hinter der Achse und kann bequem, wie an Wohnmobilen auch, mit einem Handgriff entleert werden.

Die Feinheiten des Innenraums des Wingamm Rookie 3.5

Rookie Grundrissvarianten

Den Rookie 3.5 gibt es nur in diesem einen Grundriss:

  • Umbaubare Sitzgruppe im Bug
  • Geteilte Küche im Mittelbereich
  • Gegenüberliegendem Kühlschrank

Trotz der großen Nasszelle im Heck wirkt der Innenraum dank der Stehhöhe von gut 2 Metern dennoch sehr geräumig. Auch die Länge des Bettes misst knapp über 2 Meter. Dadurch eignet sich der Rookie durchaus auch für größere Personen. Dies ist einer der großen Unterschiede des Rookie zu den meisten anderen Wohnwagen in dieser Größenklasse.
Die komplette Austattung von Fußboden über Wände und Möbel ist sehr hell gehalten. Unseres Wissens nach gibt es lediglich bei den Polstern verschiedene Varianten.

Elektronik

Alle Lampen sind mit 12 Volt LEDs ausgestattet, die für ausreichend Helligkeit sorgen und wenig Strom verbrauchen.

Isolierung

Die Wände sind durch die Polyurethanhinterschäumung und das darüberliegende Fließ relativ gut isoliert und auch etwas schalldichter als die herkömmliche Styroporsandwichbauweise. Die stoffbezogene Oberfläche ist allerdings nicht so pflegeleicht, da sie einerseits durch spitze Gegenstände leicht beschädigt werden kann (z.B. beim Beladen), zum Anderen bei Verschmutzungen schwieriger zu reinigen ist als eine glatte, beschichtete Wand.

Fenster und Helligkeit im Innenraum

Die Fenster sind alle aufstellbar und mit Kombikassettenrollos ausgestattet. Durch das Panoramadachfenster ist es schön hell im Innenraum. Uns fehlt im Rookie 3.5 ein Bugfenster, durch das ein wenig Ausblick nach draußen möglich wäre. Leider gibt es diese Variante bis dato nicht.

Stauraum

Den begrenzten Stauraum im Rookie müssen sich Camper gut einteilen. Hängeschränke gibt es bauartbedingt nur im vorderen Bereich der Seitenwände sowie in der rechten Sitzbank. Auf der linken Seite ist durch die eingebaute Batterie und die 10 Liter Gastherme kaum noch Platz übrig. Der Kleiderschrank im Heck bietet Platz XXXX für Kleiderbügel.

Küche

Alle Gasgeräte sind bekannte und bewährte Markengeräte von Dometic bzw. Truma. Der Gasherd verfügt über einen automatischen Piezozünder. Somit ist kein Feuerzeug notwendig. Der Küchenunterbau bietet mehrere Schubladen sowie einen Geschirrschrank, in dem auch die Gasventile untergebracht sind. Auch hier gab es seither noch keinerlei Probleme mit Scharnier bzw. Schließmechaniken.

Der Dometic-Kühlschrank mit Eisfach kann mit 12, 220 Volt oder Gas betrieben werden. Durch die separate Anordnung bietet er zusätzliche Ablage- und Abstellmöglichkeiten, auf die man durch die schmale Küchenzeile durchaus angewiesen ist.

Das Bett (Sprungmarke zum Video)

Der Umbau des Bettes geht relativ schnell. Dazu einfach den Tisch aushängen und auf die beiden Aluschienen legen und Polster zusammenschieben. Die Liegefläche beträgt 2,0m x 1,30m. Serienmäßig sind die Polster einteilig, was den täglichen Umbau etwas erschwert. Wir empfehlen dringend, die Polster so wie in unserem Modell, bei 1/3 teilen zu lassen (Siehe Video). Dadurch gestaltet sich der Umbau dann wesentlich einfacher.
Das Bettzeug brauch nicht komplett weggeräumt zu werden sondern kann einfach nach vorne geschoben werden. Die größeren Polster wieder in Sitzposition bringen und Tisch aufstellen-fertig!

Vorsicht: Durch den Umbau hat es im Laufe der Zeit an den Möbelkanten Lackschäden gegeben.

Nasszelle und WC

Ein Highlight des Rookie ist die überdurchschnittlich große Nasszelle mit vollwertigem Duschkabinen-Ausbau. Rundum sind hier die Wände Kunststoff verkleidet, somit ist kein Duschvorhang und auch keine besondere Vorsicht mit Spritzwasser beim Duschen nötig. Als WC kommt die bewährte Thedford Toilette zum Einsatz, welche von außen entleerbar ist.
Die Staufächer sind auch hier begrenzt – nur unter dem Waschbecken steht ein kleines Fach zum Verstauen von Utensilien zur Verfügung.

 

Sonstige Erfahrungen aus unserem Langzeittest mit

Vom technischen her machte unser Rookie Wohnwagen ansonsten eigentlich keine Sorgen. Bei den Hauptuntersuchungen ist dank der langlebigen LED-Beleuchtung und dem tausendfach bewährten Marken-Cassis von Alko, kaum mit Problemen zu rechnen. Durchgefaulte Stellen am Unterboden werden auch nach vielen Jahren kein Thema sein. Auch die Reifen und Bremsbeläge laufen trotz der ständigen Lastausschöpfung gleichmäßig ab und zeigen keinen erhöhten Verschleiß.

Zusammenfassung der Vor- und Nachteile des Wingamm Rookie 3.5 Wohnwagen

Wer sich also Gedanken über die Anschaffung macht, für diejenigen hier nochmals eine Zusammenfassung sowie unser Statement.

Unser Fazit und Testergebnis zum Wohnwagen Wingamm Rookie 3.5

Trotz der Robustheit und Langlebigkeit sollte ein Rookie-Besitzer nicht über 2 linke Hände verfügen, da man bei anfallenden Mängeln was Aufbau, Interieur und Elektrik betrifft, im Prinzip auf sich selbst gestellt ist. Bei Problemen mit Fahrwerk und Bremsen, sowie allen Gasgeräten kann man sich selbstverständlich an das gut ausgebaute Servicenetz der Hersteller wenden.
Das Zugfahrzeug sollte vor allem beim Modell mit Autarkpaket mindestens eine Stützlast von 75 Kg haben. Eine Bordbatterie ist unserer Meinung nach überflüssig – eine Autobatterie mit Spannungswächter sollte locker für 2-3 Tage halten.

Aus unserer Sicht ist der Wohnwagen gut geeignet für:

  • Große Personen
  • Wer ihn mag – Liebhaber
  • Gewerbliche Zwecke wie zum Beispiel für Messen oder Monteure. Zu seinen Vorteilen zählen hier:
    • kleiner, handlicher Wohnwagen
    • schickes Design
    • autarkes Modell
    • Optisch einBlickfang
    • Eignet sich auch gut als Werbeträger

Wingamm bietet den Rookie zwischenzeitlich auch in der Version „Cross“ mit größeren Rädern und zusätzlichen Aufnahmemöglichkeiten am Heck an. Ganz neu ist der Rookie L auf den Markt gekommen. Dabei handelt es sich um eine durchaus interessante größere Variante mit Festbett im Heck und Rundsitzgruppe im Bug. Der Rookie L hat eine Gesamtlänge von 6 Metern und ein zulässiges Gesamtgewicht von 1.300 Kg.
Wer sich dafür näher interessiert, findet unter der Herstellerseite www.wingamm.com weitere Infos.

 

Jetzt interessiert uns natürlich, ob dir unser Test gefallen hat – vielleicht hast du ja auch schon Erfahrungen mit dem Rookie gemacht? Dann hau in die Tast und hinterlasse unseren Lesern ein Kommentar. Natürlich freuen wir uns auch, wenn du den Test mit deinen Freunden teilst. 🙂

7 Kommentare

  1. Hallo,
    ich habe einen Rookie Bj 2017. Bei ihm ist der Frischwassertank innerbords, rechte Seitenbank, verbaut. Die Fenster sind Dometik-Fenster und keine Schiebefenster wie im Video. Auch die Schließmechanismen der Staufächer sind anders. Die Sicherungen für die Elektrik sind in einem der Staufächer verschwunden. Ich muß für meinen Gasherd eine externe Flamme verwenden.
    Ich habe die Autark-Version und habe mir dazu eine Solaranlage auf dem Dach installieren lassen. Desweiteren habe ich das Vorzelt bestellt, um mehr Raum zu haben. Schade das die Montage des Vorzeltes nicht im Video gezeigt wurde.
    Wahrscheinlich habe ich das Gesamtgewicht schon eingestellt oder sogar überschritten. Daher trage ich mich mit dem Gedanken, den Rookie auf 1300 kg aufrüsten zu lassen. Allerdings weiß ich noch nicht was das kostet und wie hoch der Aufwand dazu ist.
    reinerels

    1. Hallo reinerels,

      ja es wurden in der Tat über die Jahre immer wieder Kleinigkeiten abgeändert. Mit Autarkpaket und Solaranlage wirst du vermutlich nicht mehr viel Zuladung haben. Ob du den Rookie auflasten kannst, hängt mal in erster Linie davon ab, ob es die verbaute Achse überhaupt zulässt. Du kannst das auf dem Achs-Typenschild überprüfen. Unser Rookie konnte nicht aufgelastet werden, da die Achse mit max 1000kg angegeben war… VG Dirk

  2. Hallo,
    wir haben seid 2014 den Roockie 3,5. Wir sind mehr oder weniger damit (nicht) zufrieden.
    Zu bemängeln ist dass kein Vertragshändler in unserer Nähe ist und wir überhaupt keinen Ansprechpartner haben.Wir waren auch schon auf der Messe in Leipzig wo ein Vertragshändler von Wingamm war. Leider wurden wir ziemlich abgewiesen und uns wurde auf unsere Fragen und Mängel nicht geholfen. Wenn wir Wingamm direkt anschreiben kommt dazu auch kein Komentar. Wir würden den Wohnwagen nicht mehr kaufen.
    Die Wasserpumpe mußten wir schon zweimal ersetzten lassen von den anderen Mängel ganz zu schweigen.

    1. Hallo Christa,
      vielen Dank für dein Feedback! Das ist echt sowas von ärgerlich bei Wingamm. Wir hoffen auch, dass sich das hoffentlich bald verbessert.
      Bei zunehmender Verkaufszahl des Rookies müssen die da was machen. Andernfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass Wingamm in Deutschland erfolgreich bleiben wird.
      VG

  3. Hallo Joost,
    Vielen Dank für dein Beitrag über den T@b400 für welchen wir uns eigentlich, bis zu Deinem Beitrag, interessiert hätten. Was für eine Alternative würdest Du uns raten für eine Vier köpfige Familie welche nicht all zu viel Platz haben auf dem Vorplatz?
    Vielen Dank für Deine Vorschläge.
    Mit lieben Grüssen aus der Schweiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warte, du hast was vergessen!

Mit unseren Tipps schaffst DU SELBST viele Herausforderungen
des Camping-Alltags und wirst über neue Anleitungen und Tipps informiert